Ja, ik ga akkoord Nee, ik ga niet akkoord
Mandje Tel: +31503126950 Menu
Winkelwagen
Geen items in winkelwagen
Ga naar winkelwagen

Fietsgids Bikeline Europa radweg R1 | Esterbauer (9783850001298)

Von Arnheim über Berlin an die Oder

  • ISBN / CODE: 9783850001298
  • Editie: 2018
  • Aantal blz.: 200
  • Schaal: 1:75000
  • Uitgever: Esterbauer
  • Soort: Fietsgids
  • Serie: Bikeline
  • Taal: Duits
  • Uitvoering: spiraal
  • Beoordeling: ★★★★★ (8 reviews) Schrijf een review
  • 15,50

    Op voorraad. Binnen 2 - 3 werkdagen in huis in Belgie Levertijd Nederland Voor 17.00 uur op werkdagen besteld, morgen in huis in Nederland Levertijd Belgie

Beschrijving

Praktische fietsgids met detailkaarten, ingetekende route, informatie over overnachten en fietsenmakers, zwaarte en hoogteprofiel. In spiraalbinding, Duitstalig. Van Arnhem naar Berlijn, totale lengte 890 km. Nu op watervast papier!

Am Rand der Mittelgebirge entlang geht es vom Niederrhein über Ems, Weser, Saale und Elbe hinweg in die deutsche Hauptstad und weiter an die Polnische Grenze: Europa zum Anfassen auf dem zentralen Teil dieser gr0ßen EuroVelo-Route.

 

R 1 – quer durch Europa

Mit dem vorliegenden Radtourenbuch wird erstmals der zentrale Teil einer großen mehr als 3.000 km langen Radroute durch 9 europäische Länder von Boulogne-sur-Mer an der Französischen Kanalküste bis St.Petersburg in Russland in der für Radtouristen bewährten Form grenzüberschreitend dargestellt.
Der Europa-Radweg R 1 oder auch EURO-ROUTE R 1 genannt – quer durch Deutschland und Polen als „R 1“ einheitlich ausgeschildert, mit dem LF4 und LF1 im Westen verknüpft und auch im Baltikum fortsetzbar – lehnt sich an den Verlauf einer seit zwei Jahrtausenden gewachsenen längsten, vor allem im 20. Jahrhundert zeitweise unterbrochenen Straße quer durch Europa. Sie ist Symbol für den Zusammenhang eines großen Teils europäischer Kultur.
Die gute Zusammenarbeit mit der Stiftung ­„Landelijk Fietsplatform“ Holland, der politische Wille und das Engagement einzelner Mitarbeiter in den berührten deutschen Kreisen und kreisfreien Städten, insbesondere in der kommunalen „Arbeitsgemeinschaft EURO-ROUTE R 1 Höxter – Berlin – Oderbruch“, spiegeln sich wieder im „R 1“. Der Dank von Dipl.-Ing. Georg Marquardt gilt allen, die die Erweiterung des ursprünglichen Westfalen-Radweges R 1 unterstützt haben und sich künftig dafür verwenden. Sie leisten damit einen bemerkenswerten Beitrag zum Sanften Tourismus, zur Völkerverständigung in ­Europa und nicht zuletzt zur Wirtschaftsförderung.
Herr Dipl.-Ing. Georg Marquardt aus Höxter verwendet sich seit Jahren für den R 1 und seine Ost-Erweiterung ab Höxter mit Ziel St. Petersburg in Russland.

Strecken­charakteristik

Länge

Dieses Teilstück des Europa-Radwegs beträgt von der Centraalstation (Hauptbahnhof) Arnheim bis zur Grenze nach Polen bei Küstrin-Kietz rund 1020 Kilometer. Die zahlreichen Ausflüge und Varianten sind dabei nicht berücksichtigt.

Wegequalität

Grundsätzlich ist der Europa-Radweg sehr wenig mit Autoverkehr belastet, denn trotz der vielen Städte verläuft der Weg meist naturnah und abseits der Straßen. Das hat zur Folge, dass man in manchen Regionen oft auf unbefestigten Wegen unterwegs ist und auch die Streckenführung teilweise kompliziert ist. Dies gilt besonders für den gesamten Bereich des Harzes zwischen Langelsheim und Ermsleben, wo Sie zusätzlich noch einige starke Steigungen zu verkraften haben. Es wird aber weiterhin an einer Verbesserung gearbeitet.

Beschilderung

In den Niederlanden verläuft der Europa-Radweg auf Teilen des Nationalen Radroutennetzes. Der Radweg führt von Den Haag kommend via Arnheim bis hinter Borculo auf dem LF4 (Midden-Nederland Route), dann bis zur deutschen Grenze bei Vreden-Zwillbrock auf dem Verbindungsstück LF40. Die LF-Routen sind in die touristische Zielwegweisung für Radler integriert. Diese erfolgt in grün auf weiß auf rechteckigen Schildern, als Pfeilwegweiser oder z. T. noch auf den kleinen, alten Wegepilzen. Sie ist in beiden Richtungen ausgeführt, wobei von Süden nach Norden bzw. von Westen nach Osten ein „a“ der Wegnummer folgt, in Gegenrichtung ein „b“. In Deutschland ist der Europa-Radweg mittlerweile durchgehend als „R 1“ in grün auf weiß beschildert. In der Radregion Münsterland und auf den neueren Radwegweisern in Nordrhein-Westfalen ist das grün-weiße Logo bzw. der Schriftzug „Europa-Radweg R 1“ als Einschub in die radtouristische Zielwegweisung (rot auf weiß) aufgenommen worden. Im Harz schließt sich zwar der Harzrundweg mit der Brockenhexe als Symbol an, die Wegweisung insgesamt ist hier aber leider oft lückenhaft. Bis zur Oder folgen Sie dann wieder dem grünen Schriftzug auf weißem Grund.